News-Blog

Anfang Dezember war es soweit. Der Artificial Intelligence (AI) Prämienstrategie Fonds (WKN A2DTL2) konnte sein einjähriges Bestehen feiern. Zur Party wurde zwar nicht geladen, gleichwohl gibt es gute Gründe, zufrieden auf das erste Lebensjahr zurückzublicken. So hat unser „Jüngster“ die ersten Herausforderungen, wie etwa die Volatilitätsexplosion im vergangenen Februar, mit Bravour gemeistert.

Weiterlesen: AI Prämienstrategie: Bewährungsprobe mit Bravour bestanden

 

Wie schon während des gesamten Jahres waren auch im November wieder deutliche Diskrepanzen zwischen der Kursentwicklung europäischer Blue Chips auf der einen und US-Werten auf der anderen Seite festzustellen. Wirken amerikanische Entwicklungen eben immer weltweit, lasten die (zusätzlichen) europäischen Risiken praktisch ausschließlich auf den hiesigen Kapitalmärkten.

Weiterlesen: Amerika hui, Europa pfui (Markt- und Fondsbericht)

 

Das Webinar "Unser Multi-Asset-Fonds – WWAM Marathon Balance" von Stefan Wallrich fand am 8.11.2018 statt.

Haben Sie das Webniar verpasst? Hier haben Sie die Möglichkeit, das Webniar in ganzer Länger anzuschauen

Weiterlesen: Video: Webinar "Unser Multi-Asset-Fonds – WWAM Marathon Balance" von Stefan Wallrich

 
  • WWAM Marathon Balance und WWAM Marathon Renten werden bei erstmaliger Bewertung mit Top-Rating von Morningstar ausgezeichnet
  • Die Fonds gehören damit jeweils zu den besten 10% ihrer Morningstar Kategorie

Weiterlesen: 5-Morningstar-Sterne für Fonds der Wallrich Wolf Asset Management AG

 

Nicht nur draußen wird es ungemütlicher, auch an den Kapitalmärkten herrscht depressive Stimmung. Sollten sich Anleger deshalb warm anziehen, oder gilt es antizyklisch zu handeln? Während diese Frage hinsichtlich des Wetters leicht zu beantworten ist, fällt die Entscheidung mit Blick auf die Aktienmärkte deutlich komplexer aus. Überreaktionen sind allerdings in beiden Fällen zu vermeiden.

Weiterlesen: Warm anziehen und kühlen Kopf bewahren

 

Der Oktober ist seinem schlechten Ruf als Börsenmonat mal wieder mehr als gerecht geworden. Fallende Aktienkurse und steigende Spreads bei Hochzinsanleihen haben in vielen Depots deutlichen Spuren hinterlassen. Dieser Entwicklung konnten sich auch die Wallrich Wolf Investmentfonds nicht entziehen.

Weiterlesen: Aktien und High Yields im Krisenmodus (Markt- und Fondsbericht)

 

Am 24.10.2018 fand das Webniar "Volatil bringt mir viel! – Mit Optionsprämien zum Erfolg und die Weiterentwicklung der Strategie mittels künstlicher Intelligenz" von Stefan Wallrich statt.

Haben Sie das Webniar verpasst? Hier haben Sie die Möglichkeit, das Webniar in ganzer Länger anzuschauen

Weiterlesen: Video: Webinar "Volatil bringt mir viel" von Stefan Wallrich

 

Ohne aktuelle und fundierte Informationen lässt sich an den Aktien- und Anleihemärkten heute nicht mehr sinnvoll agieren. Wir laden Sie deshalb dazu ein, die frisch erschienene Wallrich Wolf „Kapitaltalmarktentwicklung Herbst 2018“ von unserer Website herunterzuladen. Die Schwerpunkte bilden dieses Mal

  • High-Tech-Blase oder the sky is the limit?

  • Starke Firmen, aber mutige Strukturen – Aktuelle High Yield Deals aus der LBO-Welt

  • Interview mit Ottmar Wolf: „Auch für die Zukunft sind attraktive Renditen vorstellbar“

Um regelmäßig Neues und Interessantes über unsere Produkte, zu den Kapitalmärkten sowie zu speziellen Anlagethemen zu erfahren, können Sie sich hier für unseren monatlichen Newsletter registrieren.

 

Holen Sie sich neue Anlage- und Vertriebsanregungen, diskutieren Sie mit anderen Kapitalmarktexperten, tauschen Sie sich mit Kollegen aus und knüpfen Sie in kleiner Runde wertvolle Kontakte. Dies alles und noch einiges mehr wollen wir Ihnen im Rahmen unserer „Müsli-Kongresse“ in sieben deutschen Großstädten ermöglichen.

www.muesli-kongress.de

Termine: / 11.09.2018 Trier  / 18.09.2018 Leipzig / 19.09.2018 Dresden / 25.09.2018 Koblenz / 26.09.2018 Düsseldorf / 16.10.2018 Nürnberg / 13.11.2018 Frankfurt

Weiterlesen: Müsli-Kongress – In Ihrer und in unserer Sache

 

An Donald Trump führt derzeit kein Börsenbericht vorbei. Dies gilt auch für den Rückblick auf den August, der an den europäischen Märkten eher von Molltönen geprägt war. Je nachdem, ob der amerikanische Präsident gerade sein neues Handelsabkommen mit Mexiko beklatscht, oder die EU als genauso schlimm wie China bezeichnet („nur kleiner“), spiegelt sich dies unmittelbar in der Entwicklung der hiesigen Aktienindizes wider. Das dominierende Thema war im vergangenen Monat aber die Türkeikrise.

Weiterlesen: Türkeikrise direkt vor der Haustür (Markt- und Fondsbericht)

 

In möglichst vielen Börsenphasen Gewinne erzielen und in schwierigen Zeiten die Verluste klein halten. So lautet die Zielsetzung einer ganzen Reihe von Publikumsfonds, die sich auf Stillhaltergeschäfte und die damit verbundene Vereinnahmung von Optionsprämien spezialisiert haben. Nicht allen Produkten gelingt dies allerdings in zufriedenstellendem Maße, wie die Auswertungen zeigen.

Weiterlesen: Die Wallrich Wolf Prämienstrategie im Peer Group Vergleich

 

Nicht nur die Außentemperaturen lassen uns ordentlich ins Schwitzen geraten, auch die Börsen haben sich im Juli von ihrer sonnigen Seite gezeigt. So konnte der Deutsche Aktienindex den Monat mit einem Plus von knapp 500 Punkten (+4,06%) beenden, beim Euro Stoxx 50 betrugen die Zugewinne immerhin 3,83%, und auch High Yield Anleihen konnten zulegen. Die Gründe für diese Entwicklung sind vielfältiger Natur.

Weiterlesen: Sommerwetter und Fondspreise im Gleichlauf (Markt- und Fondsbericht)

 

Ohne aktuelle und fundierte Informationen lässt sich an den Aktien- und Anleihemärkten heute nicht mehr sinnvoll agieren. Wir laden Sie deshalb dazu ein, die frisch erschienene Wallrich Wolf „Kapitaltalmarktentwicklung Sommer 2018“ von unserer Website herunterzuladen. Die Schwerpunkte bilden dieses Mal

  • das große Sommerinterview mit Prof. Dr. Webersinke zur italienischen Schuldenkrise, der zukünftigen EZB-Politik und dem Handelskonflikt mit den USA 

  • Schwellenländeranleihen als interessante Anlagealternative.

Um regelmäßig Neues und Interessantes über unsere Produkte, zu den Kapitalmärkten sowie zu speziellen Anlagethemen zu erfahren, können Sie sich hier für unseren monatlichen Newsletter registrieren.

 

Künstliche Intelligenz (KI) hält Einzug in immer mehr Lebensbereiche, zunehmend auch ins Asset Management. Hier erläutert Vermögensverwalter Stefan Wallrich von Wallrich Wolf AM, wie sein Haus die neuen Möglichkeiten in einem selbst aufgelegten KI-Fonds nutzt.

Klicken Sie hier, um den ganzen Beitrag zu lesen.

Weiterlesen: Gastbeitrag von Stefan Wallrich in DasInvestment: "So legen wir mithilfe Künstlicher Intelligenz an"

 

Nach langer Planungsphase ist es jetzt soweit: Die Wallrich Wolf Asset Management AG startet mit einer eigenen Veranstaltungsreihe: Den Müsli-Kongressen!

Weiterlesen: Müsli-Kongress: Die neue Veranstaltungsreihe von Wallrich Wolf Asset Management

 

8. Vermögenstag der V-Bank! Und selbstverständlich waren auch die vermögensverwaltenden Fonds ein großes Thema Anfang Juni 2018 in München. Fragen dazu von Börsenmoderator Andreas Franik an Stefan Wallrich, Vorstand der Wallrich Wolf Asset Management AG - im Rahmen des Interviewmarathons.

 

 

Zur Bewertung von Hochzinsanleihen werden in der Regel diverse qualitative Faktoren und quantitative Kennzahlen betrachtet, die Aufschluss über die Ausfallwahrscheinlichkeit des Emittenten und/oder des Garantiegebers liefern sollen. Etwaige Rekapitalisierungsmöglichkeiten finden dagegen nur in den wenigsten Analysen die Berücksichtigung, die ihnen eigentlich zukommen müsste.

Weiterlesen: Die Recap-Chance als wichtiger Überlebensfaktor

 

Politisch betrachtet hätte es für die europäischen Kapitalmärkte zuletzt kaum schlimmer kommen können. Mit den USA bahnt sich ein ausgewachsener Handelsstreit an, und in Italien hat sich eine Anti-Establishment-Koalition aus Rechts- und Linkspopulisten gebildet. Unter Berücksichtigung dieser Vorzeichen haben sich die europäischen Kapitalmärkte im Mai recht passabel geschlagen.

Weiterlesen: Politisches Worst-Case-Szenario in Italien (Markt- und Fondsbericht)

 

Beim Management von High Yield Bond Portfolios sind oftmals schnelle Entscheidungen gefragt. Gut bewährt hat sich hierbei das Wallrich Wolf Credit Quick Scoring Modell, welches lediglich drei Kriterien abfragt, von denen zwecks weiterer Prüfung zwei positiv ausfallen müssen.

Weiterlesen: Anleihescreening mit dem Credit Quick Scoring Modell

 

Nach turbulenten Wochen mit signifikanten Kursverlusten im Februar und März haben sich die weltweiten Aktienmärkte zuletzt wieder deutlich beruhigt. DAX und EuroStoxx 50 konnten im April erheblich an Boden gutmachen und jeweils um mehr als fünf Prozent zulegen. Einige Aspekte lassen jedoch befürchten, dass es für eine Entwarnung noch zu früh ist.

Weiterlesen: Beruhigung ja, Entwarnung nicht unbedingt (Markt- und Fondsbericht)

 
feed-image Abonnieren Sie hier unseren RSS Feed der Wallrich Wolf Asset Management AG